Wahlprogramm 2018-2023

_
Dieses Programm soll den Wählern die Entscheidung für unsere Partei ermöglichen, indem unsere Ziele klar erkennbar sind. Deshalb werden wir bei diesem Programm auf „kurz und knackig“ setzen und freuen uns, wenn die Tornescher diese Ziele und uns unterstützen.

Wirtschaft und Finanzen
Bevor wir die Einnahmen der Stadt wie Grundsteuer, Gewerbesteuer etc. erhöhen, werden wir unseren Fokus auf die Konsolidierung des Haushaltes legen.
Die Hundesteuer werden wir abschaffen.
Die Straßenbaubeiträge wollen wir neu regeln. Im ersten Schritt hat das Land Schleswig-Holstein den Zwang der Gebührenerhebung bereits aufgehoben. Weitere Schritte sollen folgen, eine Kostenbeteiligung des Landes gibt es jedoch noch nicht. Ziel unserer liberalen Politik ist es, die Bürger in Tornesch weniger zu belasten.
Um einen vollständigen Überblick über den gesamten Haushalt zu haben, müssen alle Gesellschaften der Stadt, wie beispielsweise die Grundstücksgesellschaft Tornesch, zurück in den Haushalt integriert werden.
Ebenso ist eine weitere Ansiedlung von Gewerbe eine zwingende Voraussetzung für die Schaffung weiterer Arbeitsplätze und damit weitere Einnahmen für die Stadt.
Die Komplexität des Tornescher Haushaltes verlangt Transparenz. Nur so können wir eine Optimierung des Haushaltes vorantreiben.

Infrastruktur
Tornesch wächst und die Infrastruktur muss mit Bevölkerungs- und Unternehmenszuzug mitwachsen. Das bedeutet Straßenbau, mehr Zughalte, bessere Busverbindungen, ausreichende KiTa- und Schulplätze. Dazu gehört auch die Erweiterung der Park&Ride- und Fahrradstellplätze speziell am Bahnhof. Zu einer lebenswerten Stadt gehört auch eine sinnvolle und attraktive Ortskerngestaltung.
Das wachsende Tornesch benötigt eine sinnvolle Verkehrsplanung. Wir bleiben dabei: Die große Kreuzung braucht keine zusätzlich gebaute Rechtsabbiegerspur, sondern eine intelligente und günstige Verkehrsführung.
Die K22 wird seit fast 40 Jahren geplant, ist völlig überholt und würde Esingen unnötig durchschneiden. Umgehungsstraßen sollten einen Ort umgehen.
Die Gehwege der Stadt werden ständig nach Leitungsarbeiten schlecht wiederhergestellt. Ob mit Kinderwagen, Rollator, Rollstuhl oder zu Fuß, viele Gehwege sind nur noch ein Hindernislauf. Es fehlt an dem einen oder anderen Ort eine Bank zum Verweilen. Das werden wir ändern!

Verwaltung
Die Mitarbeiter der Stadt Tornesch sind an ihrer Leistungsgrenze. Wir müssen die Mitarbeiter unserer Verwaltung in die Lage versetzen ihre Kernaufgaben künftig besser wahrnehmen zu können.
Die Straßenreinigung und Laubsammlung werden wir neu gestalten.

Familien
Die Ausstattung der Schulen und Kitas liegt uns sehr am Herzen. Wir werden uns für die folgenden Schwerpunkte einsetzen: Digitalisierung an allen Schulen, Chancengerechtigkeit für unsere Kinder, Bildung beginnt bei den Kleinsten. Die KiTa-Kosten für die Eltern müssen dringend gesenkt werden und dabei darf die Qualität nicht leiden.
Wir begrüßen und fördern die wertvolle Arbeit der örtlichen Sportvereine. Gerade auf die umfangreiche Jugendförderung legen wir besonderen Wert.
Die Menschen in Tornesch sollen sich weiterhin auf eine gute Gesundheitsversorgung verlassen können.

Neubaugebiete
„Tornesch am See“ fehlt noch der See. Wir setzen uns dafür ein, dass dieser Ort für alle Tornescher ein Naherholungsgebiet wird. Die Unterhaltungskosten so gering wie möglich zu halten ist für uns selbstverständlich.

Nicht alles was im Ort geschieht, kann auch von der örtlichen Politik beeinflusst werden. Doch es gibt viele Möglichkeiten eine Stadt attraktiv zu gestalten, ob für Familien, Senioren oder die Wirtschaft. Uns liegt daran unsere Stadt zu einem angenehmen Wohnort und auch zu einem interessanten Wirtschaftsstandort zu entwickeln.

_

Impressum | Datenschutzerklärung | Sitemap